FDP Wedel - Willkommen auf der - Kita

Kita-Finanzierung: Ein Buch mit sieben Siegeln?

Damit soll in naher Zukunft endlich Schluss sein. Unsere Landesregierung arbeitet mit Hochdruck an einer Kitareform, um ein neues System zu entwickeln, welches die Kita-Qualität verbessert und die Eltern sowie Kommunen finanziell entlastet. Viele Fragen sind noch offen, nicht alle Details diskutiert und vereinbart. Für eine möglichst große Transparenz hat das zuständige Ministerium unter Sozialminister Heiner Garg (FDP) häufig gestellte Fragen beantwortet und veröffentlicht. Diese finden Sie hier:  Häufige Fragen zur Kita-Reform (FAQ)

Den Zwischenbericht der Arbeitsergebnisse zur Neuordnung der Kitagesetzgebung finden Sie hier:                    Neuordnung der Kitagesetzgebung

FDP: 110 Millionen zusätzlich für Schleswig-Holsteins Kita-Finanzierung

Mit ihrer Presseerklärung verdeutlicht Anita Klahn, MdL (FDP), dass Jamaika wirkt:  „Die Jamaika-Koalition übernimmt Verantwortung und entlastet die Kommunen deutlich mit den zusätzlichen 110 Millionen Euro für die Kita-Finanzierung. Diese zusätzlichen Mittel machen es möglich, dass Kita-Beiträge nicht erhöht werden müssen, im Idealfall kürzlich erfolgte Erhöhungen zurückgenommen und Eltern somit entlastet werden können.“

Dieser Schritt passt zu dem zupackenden Minister Dr. Garg, wie wir ihn bei unserem Frühschoppen erleben konnten. Die FDP Wedel bleibt wieder am Ball und hofft, dass  Eltern so weiter entlastet werden.

Bericht zur Kita-Situation in SH zeigt: Neuordnung dringend notwendig

Der jetzt vorgelegte Bericht von Sozialminister Dr. Heiner Garg zeigt, dass die uneinheitliche und intransparente Kita-Struktur mit einer Kita-Finanzierungsreform dringend neugeordnet werden muss. Das erklärte die kitapolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Anita Klahn in ihrer Pressemitteilung vom 5. Oktober: „Sonst bleiben am Ende die Eltern und die Kommunen die Leidtragenden. Wir wollen Familien unterstützen, damit sie Beruf und Kinderbetreuung vereinbaren können.“ Die FDP Wedel erwartet zügige Fortschritte auf diesem Feld.

FDP: Landesmittel für Kitas sollten Eltern entlasten

Das Land Schleswig-Holstein hat für die Finanzierung kommunaler Kosten für Kinderbetreuung für 2018 zusätzliche Mittel zur Verfügung gestellt. Die FDP hat daraufhin einen Antrag im BKS (Ausschuss Bildung, Kultur, Sport) gestellt, damit die Verwaltung klärt, wie die Eltern in Wedel entlastet werden können. Dazu wird die Verwaltung gebeten, verschiedene Modelle zu berechnen.

Weiter zum Artikel im Wedel-Schulauer Tageblatt

Ja, die FDP wird die Kita-Gebühren für Eltern deckeln, langfristig abschaffen

Offensichtlich hatte der "tip Wedel-Schulauer Tageblatt am Sonntag" es nicht geglaubt, denn am 26. März 2017 berichtete er darüber, wie die Parteien zu Kita-Kosten stehen und ließ diese Nachricht weg (sie wurde am 2. April richtiggestellt). Nach der FDP sollen die Elternbeiträge "gedeckelt" werden (max. 200 Euro / Monat bei U3, max. 150 Euro bei Ü3). Langfristig wird eine kostenlose Kinderbetreuung angestrebt. Und die Deckelung bzw. Beitragsfreihei erfolgt nicht zu Lasten der Kommunen.

Wahlprogramm der FDP

Bundesverband

Presseportal